Folgen Sie uns:
Das Casa Familia
Immer was los
Gastronomie
Tagen/ Feiern
Wellness/Sport
Preise
Barrierefrei
Gemeinnützig
Service/ Downloads

Halbinsel Gnitz
Die Halbinsel Gnitz im nördlichen Achterwasser ist ein typisches Höwtland von einmaligem landschaftlichen Reiz. So sind unter anderem die Höhenzüge mit Magerrasenflächen, die offenen Dünen und Strandflächen, das Steilufer mit wertvollem Gehölzbestand, die Salzwiese am Möwenort, die Feuchtbiotope am Rintnitz und Gneisesee, der Wacholder-Kiefernwald auf dem Weißen Berg Lebensräume einer großen Anzahl gefährdeter und vom Aussterben bedrohter Tier- und Pflanzenarten. Das Naturschutzgebiet dient dem Schutz und der Erhaltung der Standortvielfalt dieses Gebietes sowie der Sicherung der Lebensstätten zahlreicher Tierarten und Pflanzenarten, die auf eine extensive Beweidung angewiesen sind.

Der Gnitz ragt als Halbinsel weit in das Achterwasser hinein und ist eine der schönsten Ecken Usedoms. Die Pforte zum Gnitz bildet der Ziesberg, ein eiszeitlicher Inselkern und östlich davon die Störlake als Ausbuchtung des Achterwassers. An ihrer Südspitze zeigt sie ein für den Bodden typischen Küstenabschnitt. Steilufer, Kliff und Höwtland sind hier genauso zu finden wie ein durch die Strömung geschaffener Sandhaken, der Möwenort. Die Vegetation der Halbinsel zeigt sich zweigeteilt. Der zum Teil seit Jahrhunderten von Menschen genutzte Teil zeigt den typischen Bewuchs von Weideflächen. Halbtrockenrasen und Salzgrasland sind hier zu finden. Im Gegensatz dazu steht der Bewuchs der Buschwälder und Feuchtwiesen. Hier finden sich Sumpfdotterblume, Bachnelkenwurz und Sumpfschachtelhalm. Auch das schmalblättrige Wollgras und der Stranddreizack sowie die Sumpfschwertlilie gedeihen hier.

Viele Buchten und ausgesprochener Fischreichtum sind der Grund für das häufige Auftreten des Fischotters. Auch Ringelnatter, Moor- und Grasfrosch sind hier heimisch. An der Steilküste am Weißen Berg befindet sich die größte Uferschwalbenkolonie auf der Insel Usedom.

Anreisevoraussetzungen:
Ausschließlich geimpfte und genesene Gäste, die zusätzlich am Anreisetag einen tagesaktuell negativen Corona-Schnelltest vorlegen.
Somit gilt auch in unserem Haus ab sofort die 2G Plus Regel, welche folgende Inhalte umfasst.

Die Anreise ist für folgende Personengruppen zulässig:

  • für alle Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht haben

  • für alle Personen, die vollständig geimpft sind

  • für alle Personen, die genesen sind (die Erkrankung darf nicht länger als 6 Monate zurückliegen)

  • für Schwangere mit einer ärztlichen Bescheinigung, dass eine Impfung nicht möglich ist

Hier finden Sie eine Auflistung der aktuellen Corona Schnelltestmöglichkeiten auf der Insel Usedom.

Während Ihres Aufenthaltes muss alle drei Tage ein negatives Corona-Schnelltest-Ergebnis vorgelegt werden. Wir stellen Ihnen die Schnelltests kostenlos zur Verfügung.

Im ganzen Haus besteht eine Maskenpflicht. Ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren.

Bitte laden Sie sich im Vorfeld die Luca-App auf Ihr Smartphone herunter.
Diese wird für die Registrierung Ihrer Daten bei uns und vielen Einrichtungen vor Ort notwendig sein.

Herzlichst
Ihr Andreas Queisner und das Casa Familia Team


Stand: 22.12.2021


freie Kapazitäten im Casa Familia - Zinnowitz



Preisrechner und Buchen Buchungsanfrage

Abo Flaschenpost Flaschenpost

Kleine Strandburg Kleine Strandburg

Kleinen Viecherei Kleine Viecherei










 


Version date: 2022-01-22

© 2009-2022 Casa Familia - Familienerholung Usedom im Ostseebad Zinnowitz